news.txt
14.12.2018

Gutachten zeigt: mogena.uv setzt modellgetriebene Software-Entwicklung konsequent um

Die IT.UV Software GmbH hat ihr selbst entwickeltes Framework mogena.uv zur modellgetriebenen Anwendungsentwicklung von der Workplace Solutions GmbH begutachten lassen.

Prozessmodellierung mit mogena.uv (Quelle: IT.UV Software GmbH)

Die mogena-App MSR: Ansicht der Rehabilitationsplanung (Quelle: IT.UV Software GmbH)

Die mogena-App MSP: Ansicht der Ereignisse eines Betriebs (Quelle: IT.UV Software GmbH)

Die mogena-App MSP: Ansicht der Reiseplanung (Quelle: IT.UV Software GmbH)

Laut dem Abschlussbericht ist mogena.uv ein Framework für die modellgetriebene Software-Entwicklung, „das die Versprechen dieses Ansatzes in der Praxis tatsächlich einlöst“. Das Gutachten bescheinigt eine gut gewählte technische Basis sowie eine professionelle Umsetzung. Alle eingesetzten Technologien sind marktgängige und etablierte Produkte auf Java-Basis. Sowohl der modellgetriebene Ansatz als auch die Technologien wurden von den Gutachtern als gut und zukunftsorientiert bewertet.


Modellieren – Generieren – Anwenden

Mit dem Framework mogena.uv erfolgt die Entwicklung von Anwendungen nach dem Prinzip Modellierung, Generierung und Anwendung von fachlichen Aspekten. Die Einordnung und vollumfängliche Bewertung des Frameworks basiert auf einer Vielzahl von Interviews, der softwaregestützten Analyse der Softwarequalität und dem Vergleich mit anderen Produkten.

 

Hohe Qualität, nachvollziehbare Architektur

Im Rahmen der Interviews wurden bei der IT.UV Software GmbH Architektinnen und Architekten, Framework-Entwicklerinnen und -Entwickler, Requirements Engineers (Modelliererinnen und Modellierer) sowie Endanwenderinnen und Endanwender von mit dem Framework erstellten Anwendungen befragt und beobachtet. Dieses Vorgehen vermittelte den Gutachterinnen und Gutachtern einen umfassenden Einblick – von der Konzeption über die Entwicklung bis hin zur Anwendung. Die Architektur wurde mit dem Analyse-Werkzeug Sotograph überprüft: Neben der hohen Softwarequalität weist mogena.uv eine sinnvolle und nachvollziehbare Architektur auf. Zudem stellte der Vergleich mit anderen Produkten den vollständigen und außerordentlich großen Funktionsumfang des Frameworks heraus.

 

MSR (Managementsystem Rehabilitation) und MSP (Managementsystem Prävention) sind die ersten mit dem Framework mogena.uv entwickelten Anwendungen. Sie werden für Trägerinnen und Träger der gesetzlichen Unfallversicherung entwickelt und stellen die Leistungsfähigkeit des Frameworks unter Beweis – Anwendungen lassen sich spürbar leichter und schneller entwickeln.

 

Bereits das Vorgänger-Framework ep.kid aus dem Hause IT.UV hatte den modellgetriebenen Entwicklungsansatz realisiert. Das Framework mogena.uv ist die konsequente Weiterentwicklung, um die Herausforderungen an zukünftige Anwendungssysteme, wie mobiles Arbeiten (gegebenenfalls auch offline) auf unterschiedlichen Endgeräten mit verteilten Anwendungen, zu meistern.

Ansprechpartner
Christopher Ost
pressestelle@ituv-software.de
+49 40 429 474 - 159